Heinz-Nixdorf-Kolloquium 2016: Vernetzte Welten

Viel wurde bisher geschrieben über die Entwicklung von Computernetzwerktechnologie und deren gesellschaftlichen Einsatz in den Vereinigten Staaten. Weniger ist bekannt darüber, wie eigentlich die Vernetzung Deutschlands sich vollzog. Dieser Frage soll im diesjährigen Heinz-Nixdorf-Kolloquium „Vernetzte Welten“ vom 24.-25. Oktober auf den Grund gegangen werden. Neben zahlreichen Wissenschaftlern wie Peter Sloterdijk oder Marc Weber vom CHM in Kalifornien wird auch unser Projektmitarbeiter Martin Schmitt dort einen Vortrag zu „Vernetzen Bankenwelt“ halten. 

Heinz-Nixdorf-Kolloquium 2016: Vernetzte Welten
24./25. Oktober 2016
Das Heinz-Nixdorf-Kolloquium, eine gemeinsame Tagung des Historischen Instituts der Universität Paderborn und des Heinz Nixdorf MuseumsForums, möchte die Faszination der vernetzten Welten interdisziplinär beleuchten. Neben einem theoriegeleiteten Zugriff auf eine europäische Vernetzungsgeschichte wird auch aus der Internet-Praxis berichtet.

Prof. Dr. Peter Sloterdijk betrachtet am Abend des 24. Oktobers das Thema aus seinem philosophisch-ästhetischem Blickwinkel. Welche Auswirkungen hat das digitale Zeitalter? Vor welchen Herausforderungen wird die Menschheit durch die vernetzte Welt gestellt?
Programm:
Montag, 24. Oktober 2016
11.30 Uhr: Anmeldung und Mittagsimbiss

12.30 Uhr: Begrüßung
Dr. Jochen Viehoff, Geschäftsführer Heinz Nixdorf MuseumsForum

12.45 Uhr: Einführung in die Tagung
Prof. Dr. Peter E. Fäßler, Lehrstuhl für Zeitgeschichte, Historisches Institut, Universität Paderborn

13.15 Uhr: Netzvisionen: Utopien und Planungen zur vernetzten Welt im 20. Jahrhundert
Prof. Dr. Noyan Dinçkal, Universität Siegen
Vortrag mit anschließender Diskussion

14 Uhr: Kaffeepause

14.30 Uhr: Nixdorf Computer AG – Pionierunternehmen der digitalen Vernetzung
Dr. Horst Nasko, ehem. Vorstandssprecher der Nixdorf Computer AG
Zeitzeugenbericht

15 Uhr: Führung durch die Dauerausstellung des Heinz Nixdorf MuseumsForums

16.45 Uhr: “European Informatics Network” – Das Netzwerk, das keiner wirklich wollte
Mariann Unterluggauer, Wissenschaftsjournalistin, Wien
Vortrag mit anschließender Diskussion

17.30 Uhr: Abendessen im Bistro Hotspot

19 Uhr: Die vernetzte Welt als kulturelle Herausforderung
Abendvortrag von Prof. Dr. Peter Sloterdijk
Öffentliche Veranstaltung

Anschließend Möglichkeit zum Gedankenaustausch und kleiner Imbiss

Dienstag, 25. Oktober 2016
9 Uhr: Das Internet wird physisch – Berichte aus der Praxis
Jürgen Ridder, ehem. Leiter des Competence Center Submarine Cables (Seekabelendstelle), Norden
Vortrag mit anschließender Diskussion

9.45 Uhr: Vernetzte Bankenwelt
Martin Schmitt M.A., Doktorand, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Vortrag mit anschließender Diskussion

10.30 Uhr: Kaffeepause

11 Uhr: Six networks that changed the world
Dr. Tilly Blyth, Science Museum London
Vortrag in engl. Sprache mit anschließender Diskussion

11.45 Uhr: @HOME – Auswirkungen des digitalen Zeitalters
Dipl.-Inf. Anja Teuner, Deutsches Museum München
Vortrag mit anschließender Diskussion

12.30 Uhr: Kurze Pause

12.45 Uhr: Networks in USA
Marc Weber, Computer History Museum Mountain View, CA
Vortrag in engl. Sprache mit anschließender Diskussion

13.30 Uhr: Schlusswort
Dr. Jochen Viehoff, Geschäftsführer Heinz Nixdorf MuseumsForum

Anschließend Ausklang des HNK

Mittagessen im Bistro Hotspot

Webseite: http://www.hnf.de/termine/events/heinz-nixdorf-kolloquium-2016.html

 

Text: Martin Schmitt

Bild: The Opte Project – Originally from the English Wikipedia; description page is/was here., CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1538544

Posted in Konferenzen and tagged , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.